x
Rothhirsch, Jagdtrophäe, Hirschgeweih 12 Ender

Rothhirsch, Jagdtrophäe, Hirschgeweih 12 Ender

Einer unserer Schwerpunkte liegt auf dem Handel mit heimischen Geweihen.
Hierzu gehört auch der Rothirsch, von diesem kennt man das klassiche Hirschgeweih,
oder auch Jagdtrophäe. Laut Wikipedia gilt folgende Definition:

Der Rothirsch (Cervus elaphus), auch Edelhirsch genannt, ist eine Art der Echten Hirsche. Unter den Hirscharten zeichnet sich der Rothirsch durch ein besonders großes und weitverzweigtes Geweih aus. Dieses als Jagdtrophäe begehrte Geweih wird nur von männlichen Tieren entwickelt. Die weiblichen Tiere (Alttiere) entwickeln kein Geweih und werden daher als Kahlwild bezeichnet. Im mitteleuropäischen Raum ist der Rothirsch eines der größten freilebenden Wildtiere. Er kommt hier fast nur noch in Waldbiotopen vor. Ursprünglich handelt es sich beim Rothirsch jedoch um eine Tierart offener und halboffener Landschaften.

Oft bekommen wir die Frage gestellt, was sind die Enden und wie wird das gezählt?
Die Enden sind die Geweihspitzen an jeder Geweihstange.
D.h., wenn z.B an beiden Geweihstangen auf jeder Seite 5 Enden sind, spricht man von einem 10 Ender.
Je Seite 6-Enden, wäre ein 12-Ender. Sind an einer Stange 5-Enden und an der anderen 6-Enden, spricht man nicht von einem 11-Ender, sonder von einem ungerdaen 12-Ender.

X