x
Blogbeitrag 2

Blogbeitrag 2

Der Frühling rückt unaufhaltsam näher… und auch ich habe neue Energie, genauso wie die Natur. Ich atme die fantastische Luft tief ein, genieße die ersten warmen Sonnenstrahlen, na und die aufregenden Düfte, die für Euch Menschen, wie ich leider weiß, nicht existieren, dabei wirbeln sie nur so um uns herum…, ich weiß gar nicht, wohin ich mit meiner Nase zuerst soll.

Zwar ist der Abschied im Allgemeinen schmerzlich, aber beim Abschied vom Winter fühle ich das ganz anders. Da beginnt etwas in mir zu brodeln und ich kann es kaum erwarten, bis wir uns endlich mit meinem Herrchen auf den Weg machen. Bei der Gelegenheit ist sogar das Geräusch des Geländewagens Musik in meinen Ohren!

So war das auch vor 2 Wochen, als ich mit meinem Herrchen einen angenehmen Sonntagsspaziergang machte. Als wir loszogen, hatten wir keine Ahnung, welchen Schatz wir in dem Hügelland von Tolna finden werden, wo –  nebenbei gesagt – Herrchen seine Kindheit verbrachte. Auf der östlichen Seite des Höllengrabens (Pokol-gödör) habe ich eine himmlische Beute gefunden.

Blog artikel von der Seite naturhun.de

X